Hangtag_edited.jpg

1. Generation

Der 21-jährige Johann Georg Frey reist nach München und erwirbt 10 Webstühle. Schon bald gehören König Maximilian II. und weitere Adelige zu seinem Kundenstamm.

Im Jahr 1855 erhält er für seine innovative Neuerung die Goldmedaille bei der Pariser Weltausstellung für den wasserabweisenden Loden, das erste Funktionsmaterial dieser Zeit.

Johann Georg Frey.jpg

1842 wird Lodenfrey gegründet

mit 10 Webstühlen stellt Johann Georg Frey die feinsten Wollstoffe in der Stadt.

Schon bald gehört König Maximilian II. zu seinen wichtigsten Kunden

König Maximilian II..jpg
IMG_4690.jpg

Frey übenimmt das Dianabad und macht die Gescäfte zwischen heißen Quellen.

Frey geht in die Werbe- offensive und erwirbt Verkaufsräume in der Münchner Innenstadt.

1855 reist Frey nach Berlin und erhält die Goldmedaille bei der Pariser Weltausstellung  für den Wasserabweisenden Loden